home1

Ehrliches Handwerk. Wahre Kunst.

Ästhetik auch im Alltag. Mit diesem Anspruch begann Hedwig Bollhagen ihre erste eigene Produktion 1934 in den gerade von ihr gegründeten HB-Werkstätten in Marwitz bei Berlin. Eine erstklassige handwerkliche Ausbildung, eine enge Zusammenarbeit mit Künstlern wie Theodor Bogler, Werner Burri und Charles Crodel von Bauhaus und Werkbund und ein charakteristischer Stil sorgen dafür, dass ihre Arbeiten auch über 85 Jahre nach Hedwig Bollhagens ersten Entwürfen noch zu den herausragenden Keramikarbeiten weltweit zählen. HB-Ritz erweckt die beeindruckendsten Stücke der HB-Werkstätten wieder zum Leben und ermöglicht es so Sammlern, Kennern und Keramikliebhabern, auch im Alltag wahre Kunst zu erleben.

Einzigartig.

Einfach. Klar. Einmalig. Keramik, die in vielen Arbeitsschritten in den HB-Werkstätten geschaffen wird, verzaubert durch einzigartiges Design, das in seiner Formensprache jeden Tag aufs Neue begeistert.
„In meinen Entwürfen für Formen und Gefäße versuche ich, immer sparsamere Mittel anzuwenden.
Ich bemühe mich, der Form ohne Ornament die Ehre zu geben, die ihr gebührt,
riskiere aber auch, Formen zu probieren, die durch ein Dekor gesteigert und bereichert werden wollen.

Hedwig Bollhagen

home3

Hedwig Bollhagen.

Hedwig Bollhagen, geboren 1907, wurde 2006 vom Goethe Institut als eine der sieben besten Designer Deutschlands bezeichnet. Ihr Nachlass wurde 2015 zum nationalem Kulturgut erklärt. Heute zählen ihre Arbeiten und Entwürfe zu den modernen Klassikern Deutschen Designs. Durch die von Hedwig Bollhagen entwickelten Sgraffito-Ritz-Dekore werden aus ihren Keramik-Arbeiten einmalige, unverwechselbare Designobjekte.

MEHR

Die HB-Werkstätten.

Nach Stationen bei Steingutfabriken, staatlichen Manufakturen und Töpferwerkstätten gründete Hedwig Bollhagen in den stillgelegten Hael Werkstätten in Marwitz die HB-Werkstätten für Keramik.

MEHR

Das Hedwig Bollhagen Ritz Dekor.

So aufwendig wie einzigartig ist das von Hedwig Bollhagen entwickelte Ritz Dekor, das jedem Objekt ein unverwechselbares, einmaliges Design verleiht. Vor dem ersten Brennvorgang, noch bevor die Keramik glasiert wird, erhält sie eine dünnflüssige, schwarze Tonschicht…

MEHR

Museum Hedwig Bollhagen.

MEHR

Händler und Galeristen